Blumenwiese
Quelle: Haus der Natur Beuron

Abwechslungsreiche Lebensräume

Die Vielfalt der Natur

Das Nebeneinander verschiedener Lebensräume trägt mit zu der großen Artenvielfalt im Naturpark Obere Donau bei. Das Donautal ist ein wahrer Hotspot der Biodiversität, hier kommen rund 900 der 2000 Blütenpflanzen Baden-Württembergs vor. Viele davon sind Spezialisten, die auf die ganz besonderen Bedingungen ihres Lebensraums angewiesen sind. Aber auch auf den Hochflächen gibt es im Naturpark viele spannende Lebensräume zu entdecken.

Projekte

Heckenpflege

Das Naturschutzzentrum hat seit 2010 die Pflege einer Hecke auf der Gemarkung Gutenstein auf der Hochfläche in der Nähe von Langenhart übernommen.

Mehr

Alles im Fluss

Fließgewässer

Fließgewässer sind durch ihre Dynamik geprägt. Je nach Wasserführung stellt sich der Lebensraum ganz unterschiedlich dar. Wer hier lebt, muss mit der Strömung und den ständigen Veränderungen zurechtkommen.

Mehr

Lebensraum der Extreme

Felsen

Nur wahre Spezialisten schaffen es, trotz der extremen Standortbedingungen an den Felsen zu überleben. Gnadenlose Hitze bei Sonnenschein und unbarmherziger Forst im Winter, kaum Boden mit Nährstoffen und gespeichertem Wasser – das macht das Leben nicht einfach.

Mehr

Bunte Blütenpracht

Wiesen

Herrliche Blumenwiesen erfreuen das Auge des Betrachters. Aber nicht nur für uns Menschen sind Wiesen ein besonderes Element der Landschaft. Hier findet eine große Anzahl an Insekten ein Zuhause.

Mehr

Mehr als Bäume

Wälder

Wälder bedecken große Teile des Naturparks. Wald ist aber nicht gleich Wald: Ob dichte Buchenmischwälder, feucht-kühle Schluchtwälder oder warme und lichte Eichenwälder auf den Felskuppen – jeder Waldtyp ist ein einzigartiger Lebensraum.

Mehr

Schützen durch Nützen

Streuobstwiesen

Die Kombination aus Wiese und Obstbäumen macht Streuobstwiesen zu einem besonderen Lebensraum. Durch die extensive Bewirtschaftung bieten sie vielen Arten ideale Lebensbedingungen und liefern für uns Menschen gleichzeitig Obst.

Mehr

Von Schafen geschaffen

Wacholderheiden

Wacholderheiden sind typisch für die Schwäbischen Alb. Sie sind ein ganz besonderer Landschaftstyp, der erst durch Beweidung mit Schafen entstanden ist. Durch den selektiven Verbiss konnten sich bestimmte Arten, die nicht verbissen werden, durchsetzen.

Mehr

Stille Wasser

Seen

Viele der von Menschen geschaffenen Baggerseen haben sich zu wertvollen Lebensräumen entwickelt. Vor allem Wasservögel und verschiedene andere Vogelarten aber natürlich auch Amphibien und Fische sind hier beheimatet.

Mehr

Ein Lebensraum, der verbindet

Hecken

Hecken sind nicht nur an sich ein wertvoller Lebensraum. Sie spielen insbesondere bei der Verbindung verschiedener Lebensräume eine ganz entscheidende Rolle. Sie ermöglichen vielen Arten eine Wanderung in neue Reviere.

Mehr

Mehr als Nutzpflanzen

Äcker

Auch Äcker sind ein ganz besonderer Lebensraum. Nicht nur Kulturpflanzen gedeihen hier, sondern auch einen unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Pflanzen, die sich an die Bewirtschaftung der Felder angepasst hat, die sogenannten Ackerwildkräuter.

Mehr