Junior-Ranger schneiden Weidenzweige
Quelle: Haus der Natur Beuron

Was uns bewegt

Unsere Projekte

Mit der Förderung und Umsetzung von Projekten greifen wir verschiedene Themen rund um den Naturschutz auf, für die wir uns besonders einsetzen möchten. Dies reicht von der Durchführung von Heckenpflegeaktionen über die Unterstützung zur Vermarktung regionaler Produkte bis zur Ausbildung von Junior-Rangern. Viele unserer Projekte setzen wir schon seit Jahren erfolgreich um, andere sind erst in jüngster Vergangenheit entstanden.

Jugend Forscht Projekt

Riesen-Bärenklau

Sarah Ruf und Mereth Kleikamp haben Bekämpfungsmethoden untersucht.

Aus dem Naturpark

Regionale Produkte

Ein Großteil unserer Landschaft kann nur durch eine dauerhafte und ökologisch sinnvolle Bewirtschaftung erhalten werden. Durch den Kauf regionaler Produkte kann die wertvolle Arbeit der Bewirtschafter bestmöglich unterstützt werden. Wir unterstützen entsprechende Initiativen.

Mehr

Im Außeneinsatz

Sommerranger

Unsere Sommerranger unterstützen den Ranger des Naturschutzzentrums während der Hauptsaison bei seiner Arbeit. Ob auf Kontrollgängen oder beim Einsatz mit unserem Naturschutz-Infomobil – die Sommerranger treffen Sie draußen im Gelände an.

Mehr

Wolle, Schafe, Landschaft

Beuroner Filz

Filzprodukte, Filzkurse, Kinderprogramm – die Initiative Beuroner Filz hat zum Thema Filz einiges zu bieten. Durch die Nutzung heimischer Schafwolle werden die Schäfer der Region in ihrer Arbeit unterstützt, die für den Erhalt der Wacholderheiden im Naturpark unverzichtbar ist.

Mehr

Pflege muss sein

Heckenpflege

Hecken bereichern nicht nur das Landschaftsbild, sie sind auch Lebensraum für viele Arten. Zum dauerhaften Erhalt müssen sie allerdings regelmäßig gepflegt werden. Das Naturschutzzentrum hat die Pflege einer Hecke bei Langenhart übernommen.

Mehr

Sinnbild des Artenschutzes

Arche-Pfad

Der Arche-Pfad ist ein Rundweg um Beuron, der an verschiedenen Stationen jeweils mit einer Filzszenerie die Geschichte der Arche Noah aufgreift und dabei eine osteuropäische Legende einbezieht, die auf die Bedeutung der Schafe für das Überleben vieler Arten eingeht.

Mehr

Natur vor der Haustür

Naturgarten

Gartenbesitzer können durch die Gestaltung ihres Gartens großen Einfluss auf dessen Funktion als Lebensraum nehmen. Der Naturgarten am Naturschutzzentrum ist nicht nur für das menschliche Auge ansprechend, sondern erfreut auch Blütenbesucher mit einem reichlichen Angebot an Nektar und Pollen.

Mehr

Naturschutz genießen

Streuobst

Im Gegensatz zu modernen Obstplantagen sind Streuobstwiesen artenreiche Lebensräume. Die ökologische Bewirtschaftung der Hochstamm-Obstbäume fördert die Bäuerliche Vermarktung Oberes Donautal mit höheren Preisen für das abgegebene Obst und der Vermarktung von Streuobstprodukten.

Mehr

Kinder- und Jugendliche

Junior-Ranger

Mit dem Junior – Ranger Programm möchten wir dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche die Natur ihrer Region kennen und schätzen lernen und ein Bedürfnis entwickeln, diese zu schützen.

Mehr