Man lernt nie aus

Fortbildungen Naturpädagogik 2021

Teilnehmer einer Fortbildung zum Thema StreuobstQuelle: Haus der Natur Beuron

Sie möchten Themen rund um Landschaft und Natur an Schulen, Kindergärten oder in sonstigen Gruppen eigenständig umsetzen, aber Sie wissen noch nicht genau wie oder Sie hätten dafür gerne mehr Hintergrundinformationen? Dann bietet Ihnen das Haus der Natur die Möglichkeit zu verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen.

Holz als Naturprodukt führt Kinder bereits im frühen Alter emotional an die Natur heran. Eine Werkstatt ist ein Ort, an dem Kinder eigene Ideen entwickeln und umsetzen, ihre Fähigkeiten erproben und Lösungswege ausprobieren können und ihnen dabei ein Erwachsener zur Seite steht, der sie in ihrem Tun begleitet und unterstützen kann.Holz ist ein warmer, vielfältig zu bearbeitender Naturwerkstoff, mit dem Kinder gerne werken. In der Holzwerkstatt erleben die Kinder die Macht, mit Werkzeug zu gestalten und zu verändern. Die Arbeit fordert Achtsamkeit und Respekt. Etwas Individuelles geschaffen zu haben, fördert das Selbstbewusstsein.

Damit das Werken für Kinder zum Erfolg wird, ist es wichtig, dass geeignetes Material zur Verfügung steht, gutes Werkzeug für Kinder vorhanden ist, einige Regeln beachtet werden und sie achtsam pädagogisch begleitet werden.Dieser Kurs vermittelt Wissen und Information über Holz, Auswahl und Handhabung von Werkzeug, sowie Ausstattung eines Werkraums. Er bietet Zeit und Raum eigene Werkstücke herzustellen und eigene Erfahrungen zu sammeln, sowie die Möglichkeit zum Austausch und der Reflektion der eigenen Haltung

Kursinhalte

- Materialkunde in Holz und Werkzeug
- Praktische Erfahrungen an eigenen Werkstücken
- Tipps zur Raumgestaltung und Ausstattung
- Pädagogische Haltung der Fachkraft im Werkraum
- Austausch von Erfahrungen

 


In diesen Fortbildungen lernen Sie eine Fülle von naturpädagogischen Aktivitäten kennen, um Kinder auf der Streuobstwiese mit heimischer Natur vertraut zu machen. Wahrnehmen und Forschen, Bewegen und Spielen, Beobachten und Experimentieren, Werkeln und Genießen sind dabei angesagt. Die Aktivitäten sind so ausgewählt, dass sie leicht und direkt umsetzbar sind und in abgewandelter Form auch für andere Lebensräume und andere Themen anwendbar sind. Sie vertiefen dabei Ihr Hintergrundwissen über Pflanzen und Tiere und sind bestens vorbereitet, um mit Kindern die Natur zu erkunden. „Learning by doing“, Praxisorientierung und ein Skript erleichtern die Umsetzung der Inhalte. Jeder Fortbildungstag hat ein Schwerpunktthema, behält aber immer den ganzen Lebensraum und die entsprechenden jahreszeitliche Aspekte im Blick. Die als Ganzes gebuchte Reihe gilt als Fortbildung zum Streuobstpädagogen. Auf Anfrage können einzelne Termine belegt werden.

Frühlingsboten
Mo, 22.03.2021, 9:30 bis 16:30 Uhr

Im Frühling erwacht das Leben auf der Streuobstwiese: Die Wiesen und Obstbäume stehen in voller Blüte, Wild- und Honigbienen sind als Bestäuber unterwegs und Vögel geben ihr Konzert.
Inhalt:

  • Blütenzauber: Wiesenpflanzen mit allen Sinnen und spielerisch kennenlernen
  • Welt der Wildbienen
  • Vögel der Streuobstwiese
  • Mein Baum“ im Wandel der Jahreszeiten

Die Welt der Schmetterlinge 
Mo, 26.07.2021, 9:30 bis 16:30 Uhr

Im Sommer krabbelt, zirpt und summt es und Schmetterlinge gaukeln über die Wiese. Wir lernen sie in ihrer Vielfalt kennen und staunen über die wundersame Welt der Raupen und Puppen.
Inhalt:

  • Häufige Schmetterlingsarten und ihre Lebensweise; ein Jahr im Leben eines Schmetterlings; Schmetterlinge züchten
  • Tierdetektive: Insekten, Spinnen und andere Krabbeltiere erforschen und kennenlernen
  • Wenn es regnet, kommen die Schnecken…

Erntezeit und Farbenrausch
Di, 19.10.2021, 9:30 bis 16:30 Uhr

Im Herbst ist Erntezeit: Das Obst ist reif und lädt zu vielen Aktivitäten ein, und auch bei den benachbarten Bäumen und Sträuchern ist der Wildfrüchte-Tisch reich gedeckt. Die herbstliche Farbenfülle lockt, draußen kreativ zu sein.
Inhalt:

  • Apfel ist nicht gleich Apfel: Von der Blüte zur Frucht und Aktivitäten zur Sortenvielfalt
  • Wildfrüchte von Bäumen und Sträuchern und ihre Verbreitung
  • Farben des Herbstes: Naturkunst auf der Streuobstwiese

Tiere und Pflanzen im Winter
Fr, 03.12.2021, 9:30 bis 16:30 Uhr

Auf den ersten Blick ist nichts los auf der winterlichen Streuobstwiese, auf den zweiten Blick offenbaren sich viele Lebenszeichen, denen wir auf der Spur sein werden.
Inhalt:

  • Tiere im Winter: Überwinterungsstrategien mit Spiel und Spaß kennenlernen
  • Auf Entdeckungsreise: Fährten, Fraßspuren und andere Tierspuren
  • Bäume im Winter mit ihren Rinden und Knospen
  • Es ist kalt: Bewegungs- und Aufwärmspiele zu Naturthemen

 

Treffpunkt: HdN, Seminargebäude
Teilnehmerkreis: ErzieherInnen, LehrerInnen und andere Interessierte
Teilnehmerzahl: max. 16
Gebühr: 300,- € für die gesamte Reihe, Einzeltermine 80,- €   
Anmeldung: bis Montag, 1. März 2021                       
Referentin: Angela Klein, Biologin und Naturpädagogin, Homepage Angela Klein